Skiunion

PETTENBACH

Alle Berichte

Schigymnastik gestartet

Am 5.10.2016 startete die Schigymnastik der Erwachsenen und zwei Wochen danach sind auch die Kleineren mit der Kinder-Schigymnastik in die Vorbereitung für die kommende Schisaison 2016/2017 gestartet. Sowohl Kinder- als auch die Erwachsenen Schigymnastik erfreuen sich größter Beliebtheit und sind immer gut besucht. Für das Training der Kinder sind Andreas St. , Carina, Jessica, Klara und Rene zuständig. Das Training der Erwachsenen leitet Walter.

In beiden Trainingseinheiten wird ein Großteil der Muskeln und Bewegungsabläufe für das Schi fahren trainiert und wir können gut vorbereitet in die Schi- und Rennsaison starten.

Am 26.Oktober 2016 fand bereits zum 15. mal der jährliche Ortslauf in Pettenbach statt und auch der SU Pettenbach war wieder live dabei.
Das erste Rennen des Tages war der 6,4 Kilometer lange Ortslauf bei dem auch der Ortsmeister ermittelt wird. Unter den rund 40 Teilnehmern waren auch unsere Vereinsmitglieder wieder stark vertreten. Eine besonders beeindruckende Leistung zeigte der junge Ben Zehetner der trotz seines jungen Alters mit den „Großen“ gut mithalten konnte und die Distanz in knapp über 30min beenden konnte.

Ein ebenso gutes Starterfeld hatte auch der zweite Lauf des Tages, der „Haribo-Lauf“. Auch hier konnte der Schiverein etliche Starter stellen und tolle Ergebnisse einholen. Honoriert wurde die Leistung der jungen Läuferinnen und Läufer mit einer Urkunde, einer Medaille und tollen Sachpreisen von Haribo.

Der dritte und letzte Lauf des Tages war der „Fit und Fun“-Lauf, bei dem innerhalb von 30 Minuten so viele Runden rund um das Gebiete beim „Waldhör-Sport“ für einen Verein oder eine Gruppe gelaufen, gegangen, gewalkt oder auch geskatet werden konnten. Zu gewinnen gab es Gutscheine für die gesamte Gruppe bei verschiedenen Wirten in Pettenbach für ein Essen. Hier konnten unsere Sportler aufgrund der starken Teilnehmerzahl als sowie einer Spitzenleistung eines jeden Sportlers den ersten Platz erreichen und sich nun auf ein tolles Essen freuen.

Regentanz am Kasberg?

Schon Wochen vorher fixierten wir eine Wanderung auf den Kasberg, um ihn auch mal im Sommer zu sehen. Natürlich sorgten wir vor und legten auch gleich einen Ersatztermin fest, falls das Wetter nicht mitspielen sollte. Jedoch glaubten wir dem Wetterbericht vom Vortag (es meldete strömenden Regen) nicht, da es daheim je eh noch "ganz gut ausschaute". Also starteten wir am 17. Juli zum Hochberghaus. Dort angekommen, war schon klar, dass der Wetterbericht doch recht hatte. Es schüttete wie aus Kübeln!
Also kam der Vorschlag eines gemütlichen Vormittages am Hochberghaus, jedoch rafften wir uns dann doch auf und starteten richtung Sepp-Huber-Hütte. Trotzdessen dass wir mit Regenjacken, Regenmäntel, Regenschirmen, usw. bewaffnet waren, dauerte es nicht lang bis auch die Unterkleidung ziemlich nass war.
Nach gut einer Stunde war dann der Aufstieg zu Sepp-Huber Hütte geschafft und wir alle freuten uns auf warmes Essen und Trinken.
Anschließend wurde wieder der Rückweg im strömenden Regen angetreten und alle waren froh, als wir das Hochberghaus erreicht hatten und warmes, trockenes Gewand anziehen konnten.
Auf der Sepp-Huber Hütte

Action-Day 2016

Am 21. August war es wieder so weit: Wir trafen uns zum heurigen Action-Day!
Neu war aber die Location. Dieses Jahr war der Treffpunkt nicht in der Eibenedt, sondern im Roßlauf.
Um 14.00 Uhr sammelten wir uns beim Matterl und gingen dann zu dreißigst zum Startpunkt.
Bis dahin war noch nicht bekannt, was heuer als Aufgabe bevorstand: Es war ein Orientierungslauf.
Es wurden dreier Gruppen eingeteilt und um 14:35 startete die erste Gruppe. Anschließend folgten die restlichen Gruppen im 1-Minuten Takt.
Ziel war es möglichst alle Punkte zu finden und ein Selfie zu machen. Wer zum Schluß die meisten Punkte hatte wurde Sieger.
Die Teams hatten genau eine Stunde Zeit, um ihre Fotos zu schießen. Dann kamen sie teilweise ziemlich erschöpft, teilweise lachend und viel zu früh wieder zurück.
Als alle wieder beim Ausgangspunkt beisammen waren, ging es nicht wie geplant zur Alm zum Grillen (wegen des schlechten Wetters), sondern in die Eibenedt.

Dort wurde sofort der Griller angeheizt und nach kurzer Zeit wurde ausgezeichnet gegessen.
Ein bisschen später kam es dann zur Siegerehrung, nachdem die Fotos ausgewertet wurde. Um die ersten Plätze ging es sehr knapp her. Entscheidend war dann ein "brix"-Schild, das kein Pickerl sein durfte. Und so setzte sich das Team von Lisa Lugmair, Carmen und Stefan Mayer durch und sie durften sich über Waldhör Gutscheine freuen.


Wir dürfen uns recht herzlich für den schönen Tag mit euch bedanken und freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr!

 

Brunmair und Langeder Pettenbacher Ortsmeister!

Foto: Ortsmeisterin und Ortsmeister                                                      

 

Viktoria Brunmair verteidigte beim 41. Pettenbacher Ortsskitag- RTL
in 34,63 sec. erfolgreich ihren Meistertitel,
der oftmalige Vereinsmeister Johann Langeder stand erstmals
seit 2011 wieder ganz oben als Ortssieger.

 Klara Littringer (35,07) und Jessica Feldmann(35,73) kamen der
Ortsmeisterin am nächsten, die Gästestarterinnen Anni Spitzbart
und Carina Waldhör unterboten in 32,12 bzw. 34,44
noch die besten „einheimischen“ TRITEC- Racerinnen.

 Bei den Herren bewies Seriensieger Leopold Aigner in 32,06
als Drittschnellster wieder einmal seine Klasse, absolut schnellster
TRITEC- Racer war aber „Gast“ Christian Littringer mit der
Fabelzeit von 31, 38 sec.

Grussovar und Aigner Pettenbacher Junior-Ortsmeister!

Foto: Junior-Ortsmeister und Junior-Ortsmeisterin                                              

 Für die jüngsten TRITEC- Racer wurde ein verkürzter Lauf
abgehalten, dabei setzte sich bei den Mädchen Jana Grussovar in 35,54 sec.
vor Sophie Atzlinger (36,31) und Anja Lattner (39,74 sec) durch.
4. Pauline Pühringer (42,91) vor Miriam Fischer ( 43,97) und
Marielle Glück (51,25). 11 Mädchen waren am Start.

 Burschen: 1. Leon Aigner (33,60 sec). , 2. Laurin Lechner (34,38),
Nicolas Mayer (35,35), 4. Niklas Radner (37,60), 5. Finn Grussovar (42,57) ,
6. Jonas Radner (43,82). Hier waren ebenfalls 11 Teilnehmer am Start.

 

Bericht: DI Helmut Pichler

Fotos: Ingrid Schachinger

 

Alle FOTOS von der Ortsmeisterschaft findet ihr unter:

http://www.wuerthinger.at/SUTRITEC/index.php/Vereins_u-Ortsmeisterschaft-2016?page=21